Altbau - privat

Steigende Heizkosten - was kann ich dagegen unternehmen?

Wir bieten Ihnen eine unabhängige Energieberatung und ein ganzheitliches Sanierungskonzept mit maximalen staatlichen Förderungen.

Gebäudesanierung - aber wie richtig?

Für hohe staatliche Förderungen sind umfassende Sanierungsmaßnahmen notwendig: Analyse des Gebäudes vor Ort, Ausarbeitung von sinnvollen Sanierungsmaßnahmen unter wirtschaftlichen Kriterien, Nutzungsmöglichkeiten regenerativer Energien, zukunftsfähige Techniken einsetzen, frühzeitig Förderanträge stellen, Sanierung planen, ausführen und in der Ausführung begleiten.

Kann ich Schimmel dauerhaft beseitigen?

Ja! Schimmel entsteht durch Wärmebrücken und zu niedrige Oberflächentemperatur durch Tauwasserbildung. Durch eine Dämmung der Bauteile kann ihr Schimmelproblem dauerhaft gelöst werden.

Erst der Kessel, dann die Dämmung - Ist das der richtige Weg?

Nein! Ein gut gedämmtes Haus bietet Ihnen die Möglichkeit, auf Basis einer wesentlich geringeren Heizleistung modernste Heizkonzepte einzusetzen. Sie vermeiden dadurch unwirtschaftliche, überdimensionierte Kessel und sind frei bei der Auswahl der Heiztechnik.

Rechnet sich eine Sanierung?

Aufgrund der Energieberatung sollte eine detaillierte Kostenberechnung erstellt werden. Nach unserer Erfahrung zeigt sich, dass, vor dem Hintergrund steigender Energiekosten und unter Berücksichtigung sinkender Unterhaltskosten, die Maßnahmen sich nach kürzester Zeit amortisieren.

Vom Altbau zum Energiesparhaus (5-Liter Haus) - geht das?

Die maximale Förderung bekommt man, wenn man einen Altbau zum Neubau Standard nach EnEV umbaut. Die Mindestförderung im Neubau bekommt man, wenn der Neubaustandard um 50% unterschritten wird (Energiesparhaus 60). Es geht nicht nur, sondern es ist sogar sinnvoll, einen heutigen Altbau auf Energiesparhausstandard zu sanieren.

Lohnt sich Eigenleistung? Wieviel und welche Eigenleistung ist sinnvoll?

Ja, vor allem mit fachlicher Betreuung aufgrund Detaillierung, Ausschreibung und Bauleitung kann Eigenleistung in großem Umfang auf hohem Qualitätsniveau erbracht werden.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es bei der Altbausanierung?

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW, eine Bank des Bundes, vermittelt über ihre Hausbank eine Reihe zinsvergünstigter Darlehen und Zuschüsse, für die Modernisierung und vor allem für die energetische Sanierung von Altbauten. Wenn sie ein Gebäude sanieren wollen ,das vor 1979 gebaut wurde, haben sie die besten Chancen, an die zur Zeit am Besten geförderten Baukredite zu kommen. Im Zusammenhang mit unserer Energieberatung und Baubetreuung erhalten sie zudem noch Geld vom Staat geschenkt, wenn sie bereit sind auf Neubau-Niveau und besser zu sanieren. Dass dies geht und sich in jedem Fall für Sie rechnet, können wir Ihnen durch über 40 seit 2003, in dieser Form sanierte Gebäude, vom Einfamilien- bis zum 20-Familien-Wohnhaus durch Referenzen belegen.

Fragen Sie nach unserer Energieberatung mit Mehrwert !

VOILA_REP_ID=C1257A80:002568BD